Donnerstag, 23. März 2017

Crostata al limone (Zitronen-Ricotta Tarte)

Knuspriger Mürbeteig, cremige Ricotta-Füllung mit frischen Zitronengeschmack. Ist einfach zu machen und so unwiderstehlich im Geschmack!

Zutaten (für die Form  24-cm):

Für den Teig:
90 g Butter
180 g Mehl
40 g Puderzucker
1 Ei
1-2 EL kalte Wasser

Für die Füllung:
500 g Ricotta
4 Zitronen
3 Eier
1 Pck. Puddingpulver
2-3 EL Zucker

Für Verzierung:

80 ml Wasser
2 EL Zitronensaft
1 EL Zucker
2 Blatt Gelatine
1 unbehandelte Zitrone (Limette)

Zubereitung:

1. Mürbeteig wie hier beschrieben herstellen. Mind. 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
2. Eine Tarteform mit dem ca. 3-4 mm dick ausgerollten Teig auslegen:

 2. Rände von innen nach außen abschneiden und Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen:

Meine Form hatte einen Rand, deswegen habe ich einen schmalen Teigsteifen darauf gelegt und mit der Gabel Muster reingedruckt:
Das muss natürlich nicht sein! Ich wollte einfach diese Variante der Verzierung ausprobieren ;)
Ich empfehle die Form mit dem Teig für 15-20 Min. in Kühlschrank zu stellen, damit der Teig ganz kalt wird - so bleibt er beim Backen besser in Form.

3. Aus dem Backpapier einen Kreis ausschneiden (Innendurchmesser der Form + 10 cm), vom Rand zu Mitte 5 cm tief mehrmals anschneiden. Unsere Tarte damit auslegen und mit dem Reis oder Hülsenfrüchten füllen:

Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 15 Min. auf untersten Schiene backen.
Diese Zeit nutzen wir um die Füllung herzustellen:

1. Wenn wir Bio-Zitronen haben, von 1er die Zeste abreiben, aus allen Zitronen den saft auspessen.
2. Ricotta mit Zucker, Zitronensaft und den Eier verrühren, Puddingpulver unterrühren:

3. Die vorgebackene Tarte aus dem Ofen nehmen und vom Reis (Hülsenfrüchten) und Backpapier befreien:

Füllung in die Tarte geben:

Bei 140-150° ca. 40 Minuten auf untersten Schiene weiter backen. Die Tarte ist fertig, wenn die Füllung in der Mitte sich noch leicht bewegt. 
Ganz abkühlen lassen.

Für Verzierung:
1. Gelatine im kalten Wasser 10 Min einweichen lassen.
2. Wasser, Zitronensaft und Zucker in kleinen Topf geben und aufkochem.
3. Wenn die Flüssigkeit auf 60-70° abkühlt - ausgedruckte Gelatine hinein geben und unterrühren.
4. Zitrone (Limette) in dünne Scheiben schneiden, die abgekühlte Tarte damit auslegen und noch flüssige Gelee darauf geben. 
Fertig!

Samstag, 18. März 2017

Marmorkuchen mit "Milchmädchen"


Wie kann man diesen Kuchen beschreiben? Sehr locker, sehr saftig, sehr lecker. Einfach in der Zubereitung - unwiderstehlich in Geschmack!

Sonntag, 5. März 2017

Schokoladen-Earl-Grey-Torte

Dieser Kuchen besteht aus einem saftigen Browni-ählichen Boden mit dunkler Schokolade und einer leichten Earl Grey Note. Eine schön aufgeschlagene Ganache mit dunkler Schokolade und Baileys runden den unwiderstehlichen Geschmack ab.
Für Liebhaber von Zartbitterschokolade!