Donnerstag, 30. Juli 2015

Blätterteigkörbchen

Wenn man ganz schnell etwas zum Kaffee braucht und das nicht schon wieder die Quarktaschen sein sollen - hier eine Alternative. Genau so schnell, genau so lecker und sehr variabel. Man kann sie mit dem Quark +Rosinen, Quark ohne Rosinen, Quark +Obst, Pudding, Pudding + Obst füllen. Ist also bestimmt für jeden was dabei.

Mittwoch, 29. Juli 2015

Saftige Ofen-Frikadellen aus Hänchenbrust


Ja, ihr habt es richtig verstanden - Frikadellen aus Hänchenbrust, die schön saftig sind! Und viel Fett habe ich auch nicht dazu gegeben. Kaum zu glauben, ist aber so. Mit den richtigen Zutaten geht es ganz einfach.

Donnerstag, 23. Juli 2015

Torte mit Velvetüberzug


Für diese Torte habe 2 neue Techniken ausprobiert - die Füllung in Ringen zu machen und Velvet-Spray, Darunter kann man natürlich alles verstecken. Da es meine erste Torte mit dieser Technik war, war sie natürlich noch nicht perfekt, aber trotzdem war ich mit diesem Überzug sehr zufrieden. Warum habe ich so lange Angst davor? Einbischen üben muss man ja noch, aber  es ist viel einfacher, als man denkt :-) Für die Torte braucht man schon Spezial-Werkzeug und Formen, also ist nur für diejenigen, die wie ich begeistert Torten backen und gerne etwas neues lernen.

Dienstag, 21. Juli 2015

Salat "Coleslaw"

Ein Krautsalat, der sehr schnell zubereitet werden kann, einen schönen würzigen Geschmack hat und perfekt zu gegrillten Fleisch und Fisch passt. Er ist in USA, England, Australien sehr beliebt und darf dort bei keiner Barbecue-Party fehlen. Habe ich an einem unseren Grillabenden serviert und er hat sofort die volle Anerkennung bekommen. Das er so schnell zubereitet werden kann hat ihm noch einen weiteren Pluspunkt gebracht.

Montag, 20. Juli 2015

Schneller Käsekuchen mit Obst

Ich habe hier schon einige Käsekuchen-Rezepte gepostet, aber wir lieben Käsekuchen und ich probiere gerne mal was neues. Und so kommen bei mir noch weitere Rezepte dazu. Ich finde dieses Rezept hier für den Sommer ganz besonders vorteilhaft - keine Wartezeiten, wie bei dem Mürbeteig, sehr weinig Fett, die Füllung ist sehr cremig und leicht, kann mit allen Obstsorten problemlos zubereitet werden...

Freitag, 17. Juli 2015

Plunderteilchen mit Erdbeeren

Das ist ein Rezept aus der Sorte - wenn es schnell gehen muss. Und solche Tage hat ja jeder mal. Ist nicht aufwendig, aber schmeckt richtig lecker! Statt Erdbeeren kann man natürlich auch andere Beeren oder Früchte verwenden.

Zutaten (für 6 Stück):

1 Rolle Blätterteig

Für die Creme:

Variante 1:
1 Ei
2 EL Zucker
1 Pck Vanillezucker oder 1 TL Vanilleessenz
125 ml Milch
1 EL Speisestärke

ODER

Variante 2:
1 Ei
200 g Quark
1 Pck Vanillepuddingpulver
2 EL Zucker

200 g Erdbeeren

Zubereitungszeit - 20 Min. + 20 Min. Backzeit!

Zubereitung:

Ei in einer großen Tasse verquirlen und ca. 1/4 davon in eine andere kleine Tasse geben (wird gebraucht um die Teilchen zu bestreichen).

Für die Variante 1:

Zucker, Vanillezucker und die Speisestärke zu dem restlichen Ei geben und gut verrühren. Wenn die Masse zu dickflüssig ist - 1-2 EL von dem Milch hinzufügen.
Restliche Milch zum Kochen bringen, dann unter rühren mit dem dünnem Strahl in die Ei-Mischung gießen. Die Masse zurück in den Topf geben, zum Kochen bringen und ca. 1 Min. unter ständigen rühren bei geringen Hitzezufuhr kochen. 
Die Creme mit der Frischhaltefolie abdecken - so dass diese direkt auf der Oberfläche liegt  (so bildet sich keine Haut).
Topf mit der Creme in eine Schüssel mit dem kalten Wasser stellen, damit sie schneller kalt wird oder eben warten. Sie soll erst dann weiter verarbeitet werden, wenn sie ganz kalt ist.

Für die Variante 2:

Quark, Puddingpulver, Zucker und den restlichen Ei in eine Schüssel geben und verrühren.
Fertig!

Backofen auf 200° vorheizen.
Den übrig gelassenen 1/4 Ei mit 1 TL Milch und etwas Zucker verquirlen.
Blätterteig ausrollen, in 6 Quadrate (12 x 12 cm) schneiden und auf den mit dem Backpapier belegten Blech legen. Die Ecken zu der Mitte knicken und mit der Eimischung komplett bestreichen.
1 EL Creme in die Mitte geben, etwas auf dem Teig verteilen (es muss aber ca. 3 cm breiten Rand bleiben) und in den vorgeheizten Backofen schieben.
Erdbeeren in Scheiben schneiden.
Die fertige Teilchen aus dem Ofen nehmen und sofort die Erdbeeren in der Mitte verteilen.
Mit Puderzucker bestreuen - fertig!
Man kann natürlich nach Wunsch noch mit dem Tortenguß begießen, ist aber nicht nötig, schmeckt auch so sehr lecker:


Donnerstag, 16. Juli 2015

Tarte mit Ricotta und Johannisbeeren


Diese Tarte wurde geboren, als ich etwas Ricotta dringend verbrauchen musste. Und da draußen Sommer ist und wir zur Zeit auch viele Beeren haben, habe ich zu der Ricotta-Füllung noch Johannisbeergelee gegeben. Es hat so lecker geschmeckt! Wir haben noch etwas von Johannisbeergelee oben drauf gegeben. Leider wurde die Tarte so schnell aufgegessen, dass ich kein Foto mit Gelee oben drauf machen  konnte. Das mache ich aber beim nächsten Mall, da ich sie bestimmt  wieder machen werde. Vielleicht mit den Kirschen? 

Dienstag, 14. Juli 2015

Tarte mit Frangipane und Nektarinen

Ich glaube, dass man sogar sehen kann, wie lecker das schmeckt !!!! Frangipane ( süße französische Mandelcreme) schmeckt wirklich fantastisch in Kombination mit etwas säuerlichen Nektarinen. Und dazu noch knusprigen Mandel-Mürbeteig.... Man kann einfach nicht genug davon kriegen... 


Montag, 13. Juli 2015

Überbackene Tomaten (schnell und lecker)

Das Rezept ist so einfach und dabei schmecken sie zum gegrillten so lecker! Habe selbst erst vor kurzen ausprobiert und seit dem darf es bei keiner Grillparty fehlen. 

Dienstag, 7. Juli 2015

Griechische Schichtpfanne

Schon beim Lesen wusste ich, das es uns schmecken wird. Die einzige Sorge war das Zimt als Gewürz, da ich bis jetzt das Zimt nur für Süßspeisen verwendet habe. Die erste Gedanke war - das kann man doch weg lassen. Aber dann traf ich die mutige Entscheidung Zimt zu verwenden und muss sagen - es war perfekt. Zuerst rätselte meine Familie noch, was das sein konnte. Aber alle waren sich schnell einig - niemals weg lassen! Sehr lecker!

Montag, 6. Juli 2015

Cheesecake "Drei Schokoladen" (ohne Backen)


Wenn man Frischkäse und Schokolade liebt  und das tun ja fast alle Dessertliebhaber (wir sprechen hier nicht über die Leute, die generell alles Süße  ablehnen),  der wird diese Torte lieben. Ich habe noch nie etwas gemacht, was so schnell und so einfach ging und dabei so unwiderstehlich schmeckte. Das ist meine erste Torte ohne backen generell und sie war voller Erfolg. Da ich große Zweifel hatte, habe ich eine Mini-Variante zum Testzwecken gemacht und das sofort bereut.  Aber es wird nicht lange dabei bleiben - bald wird hier schon das Foto von der großen Torte erscheinen