Freitag, 29. Mai 2015

Französische "Choux"


Mit diesem Rezept habe ich sehr lange liebäugelt, bis ich endlich beschlossen habe die "Choux"  zu machen. Es sah interessant aus, aber ist der Unterschied zu den normalen Eclairs oder Windbeutel so groß? Ich habe mich in diese "Choux" ( in Deutsch wird "Schuh" ausgesprochen) auf Anhieb verliebt! Das einzige, was ich bereue, sie nicht schon früher gemacht zu haben. Es sind vielleicht 10-15 Minuten mehr Aufwand, als bei den "normalen" Windbeuteln. Aber es lohnt sich! 

Gebackene Piroschki

Ich habe schon das Rezept für Piroschki Teigtaschen hier gepostet, die in der Pfanne angebraten wurden. Hier ist eine andere Variante - aus dem Backofen. 

Donnerstag, 28. Mai 2015

Quarkauflauf

Ich hatte ganz wenig Zeit um etwas leckeres zum Kaffee zu zaubern. Und etwas leckeres bedeutet bei meinem Mann - mit Quark und Rosinen :-) Am liebsten hätte er die Quarktaschen gehabt, aber den Blätterteig habe ich leider am Tag davor verbraucht. Käsekuchen muss mind. 1 Stunde gebacken werden. Also habe ich ganz schnell diesen Quarkauflauf kreiert. Er wurde auch ganz schnell fertig und geschmeckt hat er auch vorzüglich - fast wie Käsekuchen...

Dienstag, 26. Mai 2015

Torte Schokolade und Zitrone

Das ist eigentlich eine klassische Kombination - Schokolade und Zitrone. Sie schmeckt immer und kommt immer gut an. Die Torte schmeckt auch sehr frisch und leicht, da sie mit eine Quark-Creme und mit dem Lemon Curd gefüllt wurde. 

Gemüse-Tian

Eigentlich wollte ich nur die Gemüse Mini-Tartes machen (Rezept hier) . Aber die Aubergine war zu groß und eine Zucchini aus dem Kühlschrank sollte auch verbraucht werden. Es sind ganz viele Gemüsescheiben übrig geblieben und so wurde diesen Tian geboren. Es hat uns sehr gut geschmeckt und kann natürlich auch ganz separat und eigenständig zubereitet werden.

Schnelle Mini-Tartes

Ich habe vermutet, dass es uns schmecken wird, aber das Ergebnis hat sogar meine Erwartungen übertroffen. So simpel und so gut - das funktioniert nicht immer. Aber wenn mein  verwöhnter Mann, der Auberginen nicht mag sagt - kannst öfter machen, das ist mehr als Lob. Also sehr zu empfehlen!

Zutaten:
1 Rolle Blätterteig
1 kleine Aubergine oder Zucchini
2 Tomaten
2-3 EL Pesto (grün)*
100 ml Olivenöl
2 Knoblauchzehen (nach Wunsch)
1-2 Chilischoten
Salz, Pfeffer
50 g geriebene Parmesan.

* Pesto kann man auch selbst machen, wenn man frische Kräuter zu hause hat. Man kann auch auch Kräutermischung aus dem Glas nehmen (getrocknet) - beides funktioniert hervorragend.

Zubereitung:

1. Pesto, durchgepressten Knoblauch, klein gehakte Chilischoten und Olivenöl in eine Schüssel geben und verrühren:
2. Aubergine und/oder Zucchini in dünne Scheiben (max 3 mm) schneiden, zu der Kräutermischung geben und gut vermischen - so dass jede Scheibe mit Öl überzogen wird:
3. Tomaten mit dem kochenden Wasser übergießen, die Haut abziehen und in dünne scheiben schneiden:

4. Blätterteig ausrollen und in 6-8 Quadrate oder Vierecken schneiden.

5. An jedem Viereck mit dem Messer ca. 1 cm breiten Rand einschneiden (nicht durchschneiden !)
6. Die Vierecke inklusive Rand mit dem Öl bestreichen und die Mitte mit dem Parmesan bestreuen:
Gemüsescheiben im Wechsel mit Tomaten in der Mitte Platzieren:
Im auf 180° vorgeheizten Backofen ca. 20 Min. auf der unteren Schiene backen und sofort servieren:

P.S. Ich habe mehr Gemüsescheiben gehabt, als ich verwenden konnte und habe aus den übrig gebliebenen Scheiben einen Gemüse Tian gemacht (habe noch 5 Minuten dafür gebraucht). Die Form mit dem Tian habe ich zusammen mit den Tartes in Backofen geschoben -  es war eine tolle Ergänzung zu unseren Abendessen:


Mittwoch, 20. Mai 2015

Herzhafte Quark-Gnocchi

Quarkgnocchi ist meine schwäche- ich konnte sie jeden Tag essen. Mein man aber nicht. Deswegen kommen sie nicht so oft auf den Tisch. Die süße Variante habe ich schon hier beschrieben. Heute möchte ich euch die Herzhaften zeigen. 

Holunderblütten-Sirup

Aus den Holunderblüten  kann man einen sehr leckeren Sirup herstellen, der dann für die Erfrischungsgetränke verwendet werden kann. Bei den Grillabenden sind sie einfach unersetzlich! Besonders lecker in der Kombination mit frische Minze und Zitrone...

Montag, 18. Mai 2015

Blätterteigröllchen mit Cremefüllung

Diese Röllchen sehen so schön aus, schmecken so gut und sind so schnell fertig, dass es sich lohnt die Förmchen zu haben. Dann ist es Kinderleicht diese schöne Löckchen  herzustellen und mit einer leckerer Creme nach Lust und Laune zu füllen...

Mittwoch, 13. Mai 2015

Himbeere-Tarte mit Schokolade

Himbeere und Schokolade ist an sich eine fast unschlagbare Kombination. Un in dieser Tarte findet man einen knusprigen Mandel-Mürbeteigboden, Himbeergelee, Himbeer-Schokoganache und wunderschön glänzende Schokoglasur. Ergänzt um die frische Himbeeren hat es so toll geschmeckt, dass nach weniger als 10 Minuten ich keinen Stückchen mehr hatte um Anschnitt zu fotografieren. Ein Glück, dass ich noch ein Paar Tartelletes aus den Teigresten gemacht habe...

Dienstag, 12. Mai 2015

Spargel-Quiche

Wir lieben Spargel. Und wir essen gerne Quiche. Also habe ich kurzer Hand eine Spargel-Quiche gebacken . In meiner Lieblings-Backform  konnte ich alles schön einrichten, so dass sie auch sehr hübsch ausgesehen hat. Und geschmacklich hat sie uns auch überzeugt...

Zutaten :
(reicht für eine 10 x 30 und 3 kleine Quiche oder eine Runde Ø 26 cm )

Für den Mürbeteig:
90 g Butter
180 g Mehl
1/2 TL Salz
1 Ei

Für den Belag:
500 g grüner Spargel
200 g Creme Fraîche
2 Eier
1 EL Senf
50 g Parmesan, gerieben
2 -3 EL frische gehakte Kräuter (Thymian, Oregano)
1-2 Frühlingszwiebeln

Zubereitung:

Hier habe ich sehr ausführlich beschrieben, wie man den Teig für die Quiche macht. Er kann, wie immer gut im Voraus zubereitet werden.

Für den Belag:
1. Spargel putzen trocknen und die Enden abschneiden.

3. Kraüter klein haken:

2. Creme Fraîche , Eier und Senf in eine Schüssel geben

und mit dem Schneebesen  verrühren. 
3. Gehakte Kräuter, klein geschnittenen Frühlingszwiebeln und Parmesan untermischen, nach Geschmack salzen und pfeffern:
Erst jetzt den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie ausrollen...

  ...und die Form damit auskleiden: 

Die Spargel in die Form legen, die Soße darüber gießen (am besten mit dem Löffel verteilen. so geht es leichter.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° (Umluft)  auf der unteren Schiene ca 40  Minuten backen. Erst 5-10 Minuten abkühlen lassen erst dann aus der Form nehmen und sofort servieren.

So sieht die kleine Quiche, die ich aus den Teigresten gemacht haben:
Und so sieht unsere Quiche angeschnitten:

Guten Appetit! 

Montag, 4. Mai 2015

Bunter Maissalat



Besonders in der Grillsaison kann man  nicht genug von den leckeren und einfachen Salaten haben. Hier ist einer davon. Kommt immer gut an, ist schnell gemacht und passt perfekt zum Gegrillten.